JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Volltextsuche

Verbindungslehrer

Aufgaben der Verbindungslehrer/innen in der Eugen-Grimminger-Schule

Frau Junginger-Jecho und Herr Schneider
Frau Junginger-Jecho und Herr Schneider

Der Verbindungslehrer / die Verbindungslehrerin

  • fördert den Kontakt zwischen Schülern, Lehrern, Schulleitung und Eltern,
  • soll von allen am Schulleben Beteiligten tatkräftig unterstützt werden; insbesondere obliegt diese Aufgabe der Schulleitung und den übrigen Lehrkräften,
  • berät die SMV und unterstützt sie bei der Erfüllung ihrer Aufgaben,
  • berät und informiert die Schülerinnen und Schüler bei der Wahrnehmung ihrer Aufgaben in rechtlichen Fragen (z.B. Schulgesetz, SMV-Verordnung, Notenverordnung, Erziehungs- und Ordnungsmaßnahmen),
  • nimmt bei Beratungen über Themen der SMV beratend an Sitzungen der Schulkonferenz teil,
  • kann an allen Veranstaltungen und Sitzungen der SMV teilnehmen,
  • sollte, falls nötig, Schülerratssitzungen vorbereiten helfen und an ihnen beratend teilnehmen,
  • unterstützt die Vorbereitung und Durchführung der Wahlen zum Klassensprecher / zur Klassensprecherin und Schülersprecher/in,
  • bereitet die Schülersprecher/innen, Klassensprecher/innen und den Schülerrat auf ihre jeweiligen Aufgaben vor und führt in Absprache mit den Klassenlehrerinnen und Klassenlehrern notwendige Verhaltenstrainings durch,
  • berät den/die Protokollführer/in bei der Anfertigung der Sitzungsprotokolle,
  • wirkt bei der Erarbeitung einer SMV-Satzung mit,
  • ist von allen Veranstaltungen der SMV rechtzeitig zu unterrichten,
  • unterstützt die SMV bei der Planung, Genehmigung und Organisation von Veranstaltungen (auch bei versicherungsrechtlichen Fragen, der GEMA, des Jugendschutzes, der Finanzierung und Kassenführung),
  • hilft, die Aufsicht bei SMV-Veranstaltungen zu regeln,
  • berät auch einzelne Schüler bei persönlichen Problemen im schulischen oder im privaten Bereich, ggf. gemeinsam mit dem/der Beratungslehrer/in, dem/der Oberstufenberater/in oder dem/der Drogenbeauftragten,
  • kann bei der Herstellung und Herausgabe einer Schülerzeitung beraten,
  • pflegt den Kontakt mit anderen Schulen,
  • vermittelt in Konfliktfällen. Er/sie informiert sich gründlich über die Vorgänge und erläutert den Beteiligten ihre Rolle. Er/sie ist Berater/in und Vermittler/in, der/die den Beteiligten hilft, den Konflikt selbst zu regeln. Er/sie erarbeitet Lösungsmöglichkeiten, die auf Partnerschaft und Kompromiss beruhen,
  • besitzt das Teilnahmerecht bei Lehrerkonferenzen aller Art,
  • besitzt keine Weisungsbefugnis. Er/sie ist nicht lnteressenvertreter/in der SMV, der Lehrerschaft oder der Schulleitung. Der Bildungs- und Erziehungsauftrag verpflichtet ihn/sie ebenso wie die Loyalitätspflicht gegenüber der Schulleitung,
  • wird vom Schülerrat gewählt,
  • informiert den Schülerrat über die Wahl (Wahlverfahren) und die Aufgaben der Verbindungslehrer/in,
  • soll die eigene Beratungskompetenz ständig erweitern und sich in Fragen der SMV weiterbilden,
  • kann in Fragen der SMV direkt mit der SMV-Beauftragten Kontakt aufnehmen,
  • erhält in Absprache mit der Schulleitung einen Deputatsnachlass; die Tätigkeit ist Dienst.