JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Volltextsuche

Schulleben & Schulprojekte

kleines "Faust"-Projekt

kleines "Faust"-Projekt der SG12 mit der VABO2

"Da steh' ich nun, ich armer Tor!
Und bin so klug als wie zuvor"

Dieser geflügelte Vers ist wohl jedem, der Goethes Meisterwerk "Faust I" gelesen hat, bekannt. Den Schülern und Schülerinnen der 12. Klassen, die sich aufgrund der neuen Abiturlektüre notgedrungen damit beschäftigen mussten ebenso wie der Abschlussklasse der VABO. Diese haben zwar eine sprachlich einfachere Version gelesen, den Kern jedoch verstanden, weshalb sie sich am Donnerstag, den 10.04.2019 zusammen mit der SG12. 2 und SG12. 3 über Inhalt, Intention und Aussagekraft von Goethes Drama austauschen konnten. Nach einem Kennenlernspiel stellten die VABO-Schüler ihre entwickelten Plakate aus dem BPK-Unterricht bei Frau Walz den Oberstufenschülern vor. Die 12er waren erstaunt und begeistert über die Tiefgründigkeit und Kreativität der Deutschlerner. Anschließend erhielten die Schüler Rollenkarten mit denen sie in gemischten Gruppen kurze Sequenzen aus "Faust. Der Tragödie erster Teil" inszenieren sollten. Wichtig war hierbei nicht nur die Integration der Migranten, sondern auch das Verfassen eines Subtextes, da die fünf Hauptpersonen (Faust, Mephistopheles, Margarete, Marthe und Valentin) so bei Goethe nie zusammen auftreten. Hierbei war nicht nur Textkenntnis, sondern auch Kreativität gefragt. Heraus kamen für alle Seiten bereichernde und lustige Inszenierungen, bei denen viel gelacht, aber den Darstellern gleichzeitig viel Respekt und Anerkennung entgegengebracht wurde.
Insgesamt war es ein schöner und lustiger Abschluss des Deutschunterrichts vor den Osterferien, bei dem es zu hoffen bleibt, dass alle Beteiligten etwas "kl[ü]g[er] als wie zuvor" (V. 358f) geworden sind.
Caroline Horn