JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Volltextsuche

Schulleben & Schulprojekte

Besuch der 2BFS2.1 bei der Experimenta in Heilbronn

Besuch der Experimenta in Heilbronn

Am 16. Januar 2019 machte sich die Klasse 2BFS2.1 auf nach Heilbronn, um an einem Workshop im Rahmen der Experimenta teilzunehmen. Der Ausflug diente vorrangig der Vertiefung des Chemieunterrichts bei Hr. Schneider. In den vorherigen Wochen stellten die Schüler/innen dort bereits verschiedene Duftstoffe her (Ananas, Uhu, Pfirsich) und kochten einfache Seifen. Jetzt waren alle bereit, den nächsten Schritt zu wagen und in einem professionellen Labor selbst eigens konzipierte Hand- und Gesichtscremes herzustellen.

Zusammen mit Fr. Schumann und Hr. Schneider fuhren die Schüler/innen nach Heilbronn. Dort erreichten sie zu Fuß ein außergewöhnliches Labor, das sich in einem umgebauten Schiff auf dem Neckar befand. Bereits das an-Deck-Gehen löste eine besondere Stimmung aus. Danach begaben sich Schüler/innen und Lehrer/innen in einen großen Raum, indem an verschiedenen Tischen schon alles für sie vorbereitet war. Nach einer kurzen Einführung über die Rolle von einzelnen Faktoren einer Creme (Fettgehalt, Emulgator, Duftstoffe usw.) konnten die Schüler selbst in Zweierteams eine Hand- oder Gesichtscreme entwerfen und sie danach herstellen. Die drei Stunden auf dem Schiff verflogen bei konzentrierter Arbeit wie im Nu! Im Anschluss durften die Schüler/innen ihre Werke ausprobieren und mit nach Hause nehmen.

Während der Rückfahrt sprachen Fr. Schumann und Hr. Schneider mit den Teilnehmer/innen über den Besuch der Experimenta: Alle waren vor allem sehr von der Selbstständigkeit angetan – jede/r konnte seine/ihre eigene Salbe entwerfen (und es gab über 360 Möglichkeiten der genauen Zusammensetzung!). Viele hatten sich zuvor den Herstellungsprozess sehr aufwendig und kompliziert vorgestellt. So waren sie am Ende erstaunt, wie einfach es doch eigentlich ist. Alle haben ihre Cremes mit Begeisterung zu Hause ausprobiert. Nur bei einer Schülerin hat die Salbe eine heftige Reaktion ausgelöst – sie hatte vergessen, dass sie auf Aloe Vera allergisch ist.