JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Volltextsuche

Schulleben & Schulprojekte

Eugen-Grimminger-Schule veranstaltet zum dritten Mal einen Weihnachtsmarkt

Gemeinsam singen, basteln und essen

Eugen Grimminger Schule veranstaltet zum dritten Mal einen Weihnachtsmarkt

Der letzte Schultag vor den Weihnachtsferien wurde wie in den letzten beiden Jahren wieder genutzt, um einen Schulweihnachtsmarkt zu veranstalten. Jede Klasse überlegte sich etwas, das sie auf dem Weihnachtsmarkt verkaufen konnte und wofür sie dieses Geld verwenden möchte. Manche Klassen wollten das verdiente Geld spenden, die Schülerinnen und Schüler der 13. Klasse des Sozial- und Gesundheitswissenschaftlichen Gymnasium werden es für die Finanzierung ihrer Abifeier und ihrer Abizeitung verwenden.

Es gab viele Essensstände, die zum Beispiel Plätzchen und Punsch, aber auch Crêpes, Waffeln oder Obstspieße anboten. Andere Klassen verkauften selbstgestaltete Fotokarten, in einem Klassenzimmer konnten Brettspiele gespielt werden, in einem anderen wurde gemeinsam musiziert und gesungen. Die SMV veranstaltete eine Tombola mit tollen Gewinnen.

Die verantwortliche Lehrerin Sabine Gruber-Dürr ist mit dem Verlauf des Vormittags zufrieden. Der Markt diene nun schon im dritten Jahr gleichzeitig als Jahresabschluss und fördere die Gemeinschaft und Zusammengehörigkeit der Schule.

Konrad Schneider, ein SMV Lehrer der Eugen Grimminger Schule, sieht den Weihnachtsmarkt als vollen Erfolg: „Dieser Weihnachtsmarkt hat eine unglaubliche Gruppendynamik, von der ich selbst überrascht bin.“ Die Klassen hatten durch den Markt die Möglichkeit, sich untereinander und auch andere Klassen besser kennenzulernen

Schulleiterin Katrin Berk ist der Meinung, dass der Weihnachtsmarkt ein schöner Jahresabschluss war. Sie war begeistert, dass sich jede Klasse etwas überlegt hatte und die Ergebnisse der anderen Klassen bestaunen konnte. Der enorme Aufwand, alles vorzubereiten, habe sich gelohnt.