JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Volltextsuche

Übungsfirmen

Die Schülerinnen und Schüler der Übungsfirmen kommen aus dem Berufseinstiegsjahr (BEJ) und dem Vorbereitungsjahr Arbeit/Beruf (VAB) der Eugen-Grimminger-Schule.
Ziel dieser Schularten ist neben der Vertiefung von theoretischen Kenntnissen auch die ganzheitliche und realitätsnahe Vorbereitung auf die Arbeitswelt. Um Arbeitstechniken zu erlernen und Wissen über betriebliche Abläufe zu erhalten, stellt eine Übungsfirma die ideale Unterrichtsform dar.

An der Eugen-Grimminger-Schule können die Schülerinnen und Schüler zwischen den Übungsfirmen "Gastronomie" und "Upcycling" wählen.

Übungsfirma Gastronomie

Die Übungsfirma der EGS bietet bis zu acht  Schülern des VAB und BEJ die Möglichkeit, das Praktikum an der Schule zu absolvieren. Ihnen soll eine Vorstellung vom Arbeitsleben in der Gastronomie vermittelt werden. Um aufgenommen zu werden, müssen sich die SchülerInnen wie im richtigen Betrieb für diese Stelle bewerben und sich auch bei der Leitung vorstellen. Die Übungsfirma versteht sich als ein gastronomisches Unternehmen. Es herrscht kein Schulbetrieb.

Die Arbeitszeit beträgt 8 Stunden und die Pausen werden individuell geregelt. Über den Tagesablauf in der Übungsfirma erstellen die SchülerInnen einen Bericht. In Abständen von 2 bis 3 Wochen eröffnet die Übungsfirma am Praktikumstag (Mittwoch) ein „Schulrestaurant“.

Leiter und Fachlehrer Herr Pazurek
Leiter und Fachlehrer Herr Pazurek
Dessert Zubereitung
Dessert Zubereitung

Die Speisen und Getränke werden zum Selbstkostenpreis plus einen kleinen Aufschlag angeboten. Der Tagesablauf an einem Öffnungstag sieht wie folgt aus: Die Praktikanten/-innen bereiten morgens ein vorab festgelegtes Menü zu. Zwischen 11:30 Uhr und 13:00 Uhr öffnet das „Schulrestaurant“ .

In dieser Zeit werden die zubereiteten Speisen serviert oder in Buffetform angeboten. Anschließend räumen die Praktikanten/-innen den Speiseraum auf u. reinigen die Küche. Je nach Fähigkeit und  Zusammenarbeit der Praktikanten/-innen besteht im Laufe des Jahres die Möglichkeit (auf weitere Aufträge von Kunden einzugehen) die Dienstleistung der Übungsfirma für diverse Anlässe zu buchen. Dies geschieht nach Absprache mit dem Leiter und Fachlehrer Herr Pazurek.

Übungsfirma Upcycling "Tiki-Sanisy"

"Müll" verwandelt sich in Schmuck
Die im Schuljahr 2015/2016 neu gegründete Übungsfirma "Upcycling von Hanna Wohnsiedler und Regina Frank üben sich in der Herstellung und im Verkauf von Upcycling-Waren.
Aus nicht mehr verwendeten Schallplatten werden beispielsweise praktische Schalen gefertigt, schöner und bunter Schmuck, wie Ketten, Ringe, entsteht aus alten Kaffeekapseln.
Die Firma bietet an der Schule einen Second-Hand-Verkauf an. Zukünftig wird die Übungsfirma  auch Bestellungen aufnehmen.

Zeitungsbericht - Wie im richtigen (Berufs-) Leben

Wie im richtigen (Berufs-) Leben geht es in der Übungsfirma zu, die seit diesem Schuljahr an der Eugen-Grimminger-Schule betrieben wird. Acht junge Leute bekochen und bedienen auf Bestellung zu diversen Anlässen.

Man kennt das von anderen Übungsfirmen: Da werden oft (fiktive) Warenströme und deren Dokumentation fingiert, oder es werden ominöse Fantasie-Artikel verkauft. Anders verhält es sich mit den Mädchen und Jungen, die das Berufseinstiegsjahr bei Fachlehrer Waldemar Pazurek bestreiten: Ihre Dienstleistungen bringen sie handfest an den Mann (und die Frau). - Hohenloher Tagblatt -

Den vollständigen Zeitungsbericht zum Herunterladen

Quelle: Hohenloher Tagblatt
Quelle: Hohenloher Tagblatt