JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Volltextsuche

Tansania

Erzieherinnen für Tansania

Erzieherin für Tansania
Erzieherin für Tansania

Es beginnt mit den Erzählungen von Pfarrerin Barbara Kniest, die an der Schule Religionspädagogik in der Fachschule für Sozialpädagogik unterrichtet. Sie hatte zuvor 24 Jahre für die Lutherische Kirche/Norddiözese einen Auftrag für die Entwicklung der Frauenarbeit in Tansania. Die Beschreibungen der Lebensbedingungen und Bildungsferne der Kinder im ländlichen Raum bewegen uns Lehrerinnen und Lehrer. Was können wir von hier aus tun?

Eine Erzieherin für Tansania? Durch die Vermittlung von Frau Kniest, die noch enge Verbindungen zu ihrer früheren Wirkungsstätte hat, wird es möglich.

In der Adventszeit 1991 steht erstmals die Spendenbox mit der Aufschrift:
„Eine Erzieherin für Tansania“ im Lehrerzimmer. Seitdem finanzieren Lehrerinnen und Lehrer der Eugen-Grimminger-Schule regelmäßig das Schulgeld für die zweijährige Ausbildung einer Erzieherin für die Region Arusha-Manyara in Tansania.

Eine davon ist Lucy B., deren vier Kinder während ihrer Ausbildung von ihrem Mann versorgt werden. Mit Lea S. (siehe Bild) – erstmals eine junge Maasai – wird ab 2015 die zwölfte Erzieherin gefördert. Wir führen dieses Projekt gerne fort.