JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Volltextsuche

Filmkiste

„ Medien erweitern unseren Kommunikations- und Erfahrungshorizont“

Zitat aus Wolf-Rüdiger Wagner  „Kritik der Medienkritik“

Das Kinderkino im Landkreis, besser bekannt als die "Filmkiste" stellt sich vor

Das Kinderkino wird in einer bewährten Kooperation des Landratsamtes mit der Eugen-Grimminger-Schule /Fachschule für Sozialpädagogik in Crailsheim organisiert und durchgeführt. Die Veranstaltungen beinhalten jeweils die Vorführung eines Kinderfilms und in fünf Gemeinden darüber hinaus medienpädagogische Begleitaktionen, die die angehenden Erzieher/-innen der Eugen-Grimminger-Schule in ihrem Wahlpflichtfach "Filmkiste" mit der Medienpädagogiklehrerin Margit Weinhold planen.

Es werden Filme gezeigt, die das künstlerische und thematische Spektrum des Kinderfilms bereichern, die fremde Welten und Bilder verständlich werden lassen und die Kinder ernst nehmen und sie dabei auch unterhalten. Dabei haben ernste Inhalte genauso ihren Platz wie stille, poetische Filme und turbulente Unterhaltungsformate. Anspruch der Filmkiste ist zudem, im Rahmen ihrer Möglichkeiten vor Ort eine Kinoatmosphäre zu vermitteln, um dadurch ein zusätzliches Highlight im Medienalltag ihrer jungen Besucher zu sein.

Das Besondere an der Kinderkinoreihe zeigt sich im Anschluss an die Vorführungen. Dann nämlich werden die Themen und Inhalte der jeweiligen Filme von den Auszubildenden der Eugen-Grimminger-Schule in Gespräche, Spiel- und Gestaltungsaktionen gemeinsam mit den Kindern aufgegriffen. So können sich die kleinen Zuschauer aktiv und kreativ auseinander setzen und ihre Eindrücke spielerisch verarbeiten. Bewusst soll so ein Kontrast zum oft alltäglichen, isolierten und passiven Fernsehkonsum im heimischen Wohnzimmer geschaffen werden; das Anschauen des Films wird zum Gemeinschaftserlebnis.

Filmkiste feierte 20 Jahre-HT-Artikel vom 14.04.2015

Gespensterspuk - der Jubiläumsfilm


Liebe Leserin, lieber Leser,

„Filmkiste“ – Kinderkino im Landreis Schwäbisch Hall.
Ein Projekt des Amtes für Jugend und Bildung - Referent für Jugendarbeit -  beim Landratsamt Schwäbisch Hall und der Fachschule für Sozialpädagogik an der Eugen-Grimminger-Schule Crailsheim hatte einen runden Geburtstag. Zu diesem Anlass wurde das Wirken der letzten zehn Jahre in Wort und Schrift festgehalten.

Die vorliegende Dokumentation zeigt eine sehr gelungene Kooperation zwischen zwei Einrichtungen, deren Anliegen pädagogisches Handeln zum Wohle der Kinder im Landkreis Schwäbisch Hall war und ist.
Der Erfolg dieses Projektes ist getragen von dem großen Engagement und der kontinuierlichen Arbeit des Jugendreferenten im Landkreis Schwäbisch Hall Herr Winter und der Sozialpädagogin Frau Weinhold von der Eugen-Grimminger-Schule Crailsheim.
Beide haben über Jahre hinweg SchülerInnen der Fachschule für Sozialpädagogik bzw. Zivildienstleistende im Amt motiviert, sich für diese Form der Bildungsarbeit zu begeistern, die Arbeit weiter zu entwickeln und kreative Ideen in die Tat umzusetzen.
Durch die Mitarbeit in diesem Projekt haben viele SchülerInnen an der Eugen-Grimminger-Schule Chancen zur persönlichen und beruflichen Weiterentwicklung und Stärkung von Selbstsicherheit nutzen können. Aber auch viel Freude im Tun mit den Kindern erleben dürfen.

Ich freue mich sehr über das gelungene Werk und gratuliere den „Herausgebern“ des Nachschlagewerkes zum gelungenen Jubiläumsband.

Möge die vorliegende Dokumentation Basis und Mutmacher für die LeserInnen sein, ein ähnliches Projekt in ihrem Umfeld zu starten.

Dem Projekt „Filmkiste“ im Landkreis Schwäbisch Hall wünsche ich noch viele gute und weiterhin erfolgreiche Jahre der Kooperation in der Bildungsarbeit für Kinder.

Ihre Schulleiterin
Anne Technau

Die„Filmkiste“- Kinderkino im Landkreis Schwäbisch-Hall

Ein trüber Februar in Rot am See, einer ländlichen Gemeinde im Landkreis Schwäbisch Hall. Im Ratssaal des Rathauses, wo normalerweise der Gemeinderat  kommunalpolitische Entscheidungen trifft, verfolgen 18 Kinderaugenpaare gebannt das Geschehen auf der Leinwand. Die gespannte Stille wird immer wieder abgelöst von Lachen und geht schließlich in aufgeregtes Flüstern über, als der Film seinem Höhepunkt entgegenstrebt. Die verstohlen weggewischten Tränen drücken Erleichterung und Freude beim Happy End aus.

Nach dem Ende des Films „Wer küsst schon einen Leguan?“ versammeln Lisa und Sandra, angehende Erzieherinnen aus der Fachschule für Sozialpädagogik in Crailsheim, die Kinder um sich: Ein kurzes Spiel bringt die vom langen Sitzen steifen Glieder wieder in Bewegung, bevor die kleinen Zuschauer ihre Eindrücke über den Film austauschen. Die für sie jeweils eindrücklichste Person des Films bringen sie auf Papier. Es entstehen eindrucksvolle Bilder, die die Kinder entweder mit nach Hause nehmen oder bis zur nächsten „Filmkiste“ die Wände des Ratssaals schmücken.

Weitere Informationen zur Filmkiste herunterladen