JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Volltextsuche

Ernährung & Gastronomie

Zweijährige Berufsfachschule (2BFS) Profil Ernährung und Gastronomie

Die Fachschulreife (Mittlere Reife) eröffnet Jugendlichen gute Chancen in Ausbildungsberufen und in weiterführenden Schularten.

Was ist das Ziel dieser Schulart?

  • Die Vermittlung einer fundierten Allgemeinbildung.
  • Eine Grundbildung im Bereich Ernährung, Service und Gastronomie.
  • Eine praxisnahe Einführung in gastronomische Bereiche.

Was habe ich davon?

  • Beste Voraussetzungen für alle Berufe im gastronomischen Bereich.
  • Das Zeugnis der Fachschulreife berechtigt zum Besuch eines Beruflichen Gymnasiums, wenn in Deutsch, Mathematik und Englisch ein Durchschnitt von 3,0 erreicht wurde.
  • Die Berufsschulpflicht ist erfüllt.
Bereich Service und Gastronomie
Bereich Service und Gastronomie
Ernährung und Gastronomie
Ernährung und Gastronomie

Was ist das Besondere an diesem Profil?

  • Kenntnisse in Ernährungslehre
  • Gastorientiere Dienstleistungen
  • Warenwirtschaft und Wirtschaftslehre
  • Nahrungszubereitung
  • Tischgestaltung und Service

Wer kann diese Schule besuchen?

  • Schüler/innen mit Hauptschulabschluss oder Abschlusszeugnis des Berufseinstiegsjahres oder
  • Schüler/innen mit dem Versetzungszeugnis in die Klasse 10 der Realschule oder des Gymnasiums des neunjährigen Bildungsganges oder das Versetzungszeugnis in die Klasse 9 des Gymnasiums des achtjährigen Bildungsganges oder, sofern eine Versetzung nicht erfolgen konnte,
  • Schüler/innen mit dem nach Besuch der Klasse 9 erteilten Abgangszeugnis der Realschule oder des Gymnasiums des neunjährigen Bildungsganges oder dem nach demBesuch der Klasse 8 erteilten Abgangszeugnis des Gymnasiums des achtjährigen Bildungsganges, wobei jeweils in den Fächern Deutsch, Englisch, Mathematik ein Durchschnitt von 4,0 erreicht sein muss und in höchstens einem dieser Fächer die Note „mangelhaft“ erteilt sein darf, oder
  • Schüler/innen mit dem Nachweis eines den Nummern 1, 2 oder 3 gleichwertigen Bildungsstandes.

Was ist sonst noch wichtig?

  • Die Berufsfachschule ist eine Angebotsschule in Vollzeitform.
  • Im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen besteht Lernmittelfreiheit.
  • Der Landkreis leistet einen Fahrtkostenzuschuss im Rahmen der Bestimmungen.
  • Die Aufnahme im 1. Schulhalbjahr erfolgt auf Probe.

Perspektiven = Beste Voraussetzungen für eine Ausbildung als

  • Hotelfachmann/-frau
  • Restaurantfachmann/-frau
  • Fachfrau/-mann für Systemgastronomie
  • Koch/Köchin

Weitere Informationen

Wie melde ich mich an und welche Fächer erwarten mich?
Weitere Informationen hierzu haben wir für Sie als pdf-Datei zusammengestellt.

Ernährung und Gastronomie